Schon in der Jungsteinzeit…keil

Zwei Steinbeil-Fragmente mit Bohrung, die etwa 4.000 Jahre alt sind, wurden in Oberlübbe gefunden. Sie deuten darauf hin, dass schon während der Jungsteinzeit hier Rodungen für Felder und Siedlungen erfolgten. Das Material der Steine ist ähnlich wie das der sogenannten „Schusterkeile“ der Bandkeramiker. Amphibolit ist der Name für den Stein des Steinbeils. Das andere Steinbeil ist aus Honblendschiefer, was aus Schlesien hierher gekommen zu sein scheint.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen